Sonntag, 6. Dezember 2009

traurig



Heute ist kein schöner Tag. Gestern musste mein Fuchs ganz überraschend nach einer schweren Kolik eingeschläfert werden. Das ist so unfassbar traurig! Aber er war schon 27 Jahre alt, und ich wußte, dass irgendwann der Zeipunkt kommen würde. Wir hatten über 15 Jahre lang eine tolle Zeit. Die letzten 5 Jahre durfte er auf einer Oldie-Weide verbringen, und sein Rentner -Dasein genießen. Ich werde ihn sehr vermissen....

Kommentare:

  1. Das tut mir sehr leid, Laura! Tiere können einem genauso ans Herz wachsen, wie Menschen! Liebe Grüße, Pillepalle

    AntwortenLöschen
  2. och mensch. lass dich feste drücken..

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Laura,
    ich weiß wie`s dir jetzt geht,
    ich kann dir nachfühlen...
    LG Polly

    AntwortenLöschen
  4. oje; das kann ich sehr gut nachvollziehen. ich hab auch schon einige tiere "verabschieden" müssen und das ist immer seeeehr schlimm.
    eine dicke umarmung für dich!
    ;0)

    AntwortenLöschen
  5. Das tut mir Leid... aber die Erinnerung im Herzen, die bleibt immer bei dir.
    Mitfühlende Grüße
    sendet Dir
    Esther

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne diesen Schmerz.
    Mein aufrichtiges Beileid.
    Worte helfen jetzt wenig...
    ich bin im Gedanken bei dir und würde dich gerne umarmen...

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann so sehr mit dir fühlen. Es tut so verdammt weh, einen vierbeinigen Freund zu verlieren...
    Mir war es immer ein ganz, ganz kleiner Trost, dass ich ein unheilbares Leiden beenden lassen durfte.
    Mitfühlende Grüsse, Anette

    AntwortenLöschen
  8. Auch ich fühle mit dir.. furchtbar ist es - völlig egal, ob das Tier schon alt war oder nicht. :-/
    Mein aufrichtiges Beileid.
    Viele herzliche Grüße, Sole

    AntwortenLöschen
  9. ♥ das tut mir wirklich sehr leid und alle die ein Tier Besitzen ,werden es bestätigen wenn ich sage es ist ein Familienmitglied und die Trauer sowie der Schmerz ist demnach genauso groß ♥

    Nun ist er im Regenbogenland und springt da vergnügt über die Weiden;)

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Laura, das tut mir sehr leid! Ich kann in etwa nachfühlen, wie es Dir geht!
    GGLG, Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Ach, das ist ja schlimm und tut mir schrecklich leid!
    Mitfühlenden Gruß Ivonne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Laura,
    das tut mir schrecklich leid - ich drück dich gaaanz fest!!!!

    Alles Liebe, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Laura,

    ich fühle mit Dir mit, ich weiß wie schwer dieses Abschiednehmen ist. Wie tröstlich dennoch, dass es solche Menschen wie Dich gibt, die ihre Tiere mit Herz und Seele lieben.

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  14. och mensch, laura...das tut mir wirklich leid...ich fühl mit dir!

    liebe grüße von
    fräulein k.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Laura,
    das tut mir sooo leid für dich...es ist schrecklich ein geliebtes Tier zu verlieren- ich denk anDich, andrella

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Laura,

    das tut mir sehr leid,
    fühl dich gedrückt

    Ganz lieben Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  17. Oh, das tut mir leid!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Laura,
    das tut mir schrecklich leid!!!
    Ich kann so mit Dir mitfühlen - habe letztes Jahr im Sommer auch ein Pferd an Kolik verloren. Es tut so weh!!

    Denke an das Regenbogenland! Dort steht er jetzt ohne Schmerzen auf grünen frischen Wiesen und galoppiert mit den anderen um die Wette.

    Sei lieb gedrückt
    Verena

    AntwortenLöschen
  19. Drück Dich auch - weiß wie's Dir geht. Haben gerade erst unsere Katze einschläfern lassen müssen. Wir hatten einfach eine wundervolle Zeit zusammen und die Kids vermissen sie auch sehr.
    Abschied ist schwer - laß Dir Zeit und Ruhe!

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Laura,
    vor vielen Jahren habe ich für viele Jahre eine Scottish Highland-Stute betreut und geritten - später nur noch betreut, weil sie so krank war. Vor zehn Jahren mußte sie schließlich eingeschläfert werden, weil nichts mehr half und alles nur noch furchtbarer Quälkram war, dabei war sie noch gar nicht alt. Und trotz allem habe ich sooooo viele gute Erinnerung an sie und die schöne und aufregende gemeinsame Zeit, dass sie mir noch heute tief im Herzen ist.
    Am Anfang ist es schwer, aber was bleibt ist die Erinnerung an die guten Zeiten! Gute Zeiten mit deinem Fuchs!
    Alles Liebe, Frau Elbkiesel

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Laura,
    es tut mir furchtbar Leid.....und ich kann es nachvollziehen wie Fuchs dir an das Herz gewachsen ist.
    Sei umarmt,drück dich ganz fest,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Laura,
    das tut mir sehr sehr leid - ich umarme dich - schön, dass du ihm die letzte Zeit so schön gestaltet hast - liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Laura
    Das tut mir so leid! Das muss ein grosser Verlust für dich sein.
    Ich denk an dich und fühl mit dir.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Laura!

    Das tut mir sehr leid. Ich hoffe dir geht es wieder besser und du verkraftest es ganz gut. Es ist nicht leicht ein Tier zu verlieren, schließlich lebt man mit ihm zusammen. Ich glaube es gibt kaum einen unterschied ob Mensch oder Tier. Es tut einfach weh, etwas zu verlieren was man liebt!
    Ich wünsche dir ganz viel kraft!
    Herzliche Grüße Annie

    AntwortenLöschen
  25. Es tut mir auch sehr leid für dich, ich kann dich verstehen. Aber was ich echt nicht verstehen kann, dass wahrscheinlich alle hier ihre Haustiere vergöttern und betüddeln und wohl kaum einer an die anderen Tiere denkt, die Nutztiere. Die dürfen jeden Tag ganz selbstverständlich für uns gequält und getötet werden. Ich will hier keine Ethik- oder Moraldiskussion starten, wollt euch nur mal zum Nachdenken anstubsen. Und ja, ich bin Vegetarierin, fast Veganerin. Und wen es interessiert: www.animals-angels. de

    AntwortenLöschen